Aktuelles
Nachrichten Kalender Seitenbenutzung
Über uns
Wir stellen uns vor Vorstand reg. User Satzung
Mitmachen
Spende
Hundeplatz Lichtenberg
Lage Angebot Platzordnung
Hundeplatz Homepage
Galerie
Bilder
Kontakt
Impressum
News

Donnerstag 22. 02. 2018
Intern

Hallo Leute,

ich habe Euch in der letzten News einmal in Auszügen einen Artikel aus dem Tagesspiegel vom 14.02.2018 zu lesen gegeben...
Auf dem Platz habt Ihr sicherlich auch schon die entsprechenden Aushänge gefunden.
Das sind also die aktuellen Pläne des Senats.
Diesbezüglich stehe ich z.Z. in Kontakt mit dem verantwortlichen Bezirksstadtrat. Man versicherte mir, dass der Bezirk bestrebt ist, dem Senat eine alternative Fläche für die geplante Errichtung einer Flüchtlingsunterkunft vorzuschlagen.
Nach Bekanntwerden der geplanten Bebauung auf dem Areal des Hundeplatzes am Hönower Weg 17, haben wir als ersten Schritt eine Unterschriften Aktion auf dem Platz gestartet.
Stand heute haben schon sehr viele Besucher und Freunde des Platzes mit ihrer Unterschrift für den Erhalt des Auslaufgebietes votiert.
Dafür vielen Dank!
Free Dogs Berlin e.V. bleibt natürlich weiter "am Ball" und versucht alles, um das Auslaufgebiet als solches zu erhalten!
Wir informieren Euch zeitnah auf dem Platz und hier auf unserer Seite weiterhin über den aktuellen Stand.

Grüße

El Commandante
0 Kommentare


Donnerstag 22. 02. 2018
Intern

Modulare Bauten in Berlin.
Bezirke kritisieren geplante Flüchtlingsunterkünfte
Der Senat plant 25 Flüchtlingsheime, in die später auch Studenten oder Familien ziehen sollen. Prompt gibt es Protest aus den Bezirken.
Der Name klingt futuristisch. „MUF 2.0“ heißt die zweite Generation von modularen Flüchtlingsunterkünften, die das Land Berlin plant. An 25 Standorten sollen bei einer Belegung von je 400 Menschen etwa 10.000 neue Plätze zunächst für Flüchtlinge, sukzessive auch für Familien, Studenten und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen entstehen. Die neuen MUFs sind auf 40 bis 50 Jahre ausgelegt, ähneln Mehrfamilienhäusern und mit Wohnungen und Appartements ausgestattet. „Wir wollen bezahlbaren Wohnraum und integrative Wohnprojekte schaffen“, sagte Integrationssenatorin Elke Breitenbach (Linke) am Mittwoch. Die Bewohnerschaft der MUFs soll künftig durchmischt sein.
...
Innerhalb der nächsten zwei Wochen können alle Bezirke noch einmal Alternativstandorte nennen. Derzeit leben 19.600 Flüchtlinge in Gemeinschaftsunterkünften, 2400 in Notunterkünften und 2600 in Erstaufnahmeeinrichtungen. Senatorin Breitenbach hofft, dass bis Ende dieses Jahres kein Flüchtling mehr in Notunterkünften leben muss. Im Vorjahr nahm Berlin 8285 Flüchtlinge auf.
Das sind die Standorte:
Friedrichshain-Kreuzberg: Alte Jakobstraße 4 mit Franz-Künstler-Straße 10, Reichenberger Straße 92/Ratiborstraße 14
Lichtenberg: Rheinpfalzallee 83,91,93, Hönower Weg 17 oder Köpenicker Allee 148
Marzahn-Hellersdorf: Alt-Hellersdorf 17, Murtzaner Ring 68
Mitte: Putbusser Straße 12, Triftstraße 17 (Nutzung nach Aufgabe durch Beuth-Hochschule)
Neukölln: Töpchiner Weg 44, Haewerer Weg 35, Buckower Felder
Pankow: Rennbahnstraße 74, Kniprodestraße 1-6
Reinickendorf: Waidmannsluster Damm 12,14, Rue Montesquieu 32,33, Jean-Jaurés-Straße (Cité Foch Nord, ehemalige Gendarmerie)
Spandau: Askanierring 70-108 A ohne Alexander Barracks, Griesingerstraße 27
Steglitz-Zehlendorf: Dahlemer Weg 247, Osteweg 63
Tempelhof-Schöneberg: Diedersdorfer Weg 5-11, General-Pape-Straße 52
Treptow-Köpenick: Bohnsdorfer Weg 108-119, Salvador-Allende-Straße 88-91

Quelle: Der Tagesspiegel, Auszüge des Artikels vom 14.02.2018




0 Kommentare


Mittwoch 22. 11. 2017
Intern
Nachlese Herbstputz
von Steffen

Hallo Leute,

unser Herbstputz am 18. November war ein voller Erfolg!
23 Mitglieder und Gäste unseres Platzes haben tapfer den Kampf gegen das Laub angenommen und im Eingangsbereich des kleinen Tores sowie auch im Spiel- und Trainingsbereich gewonnen.
Dank der (wieder einmal) perfekten Unterstützung mit entsprechenden Gerätschaften durch die BSR, haben wir einen Großteil des Laubes entfernen können.
Danke an alle Beteiligten! Mein besonderer Dank geht an unsere zwei Damen vom Grill, Sabine und Gabi! Es war wieder sehr lecker.
Nicht zuletzt sei an dieser Stelle unser Spendenerlös von 212,60 Euro erwähnt! Vielen Dank auch hier an die großzügigen Spender!

Grüße

El Commandante
1 Kommentar




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »

Login


    Regist
Die letzten Nachrichten
» Herbstputz 2018: geplanter Termin 10. November
» Frühjahrsputz - Termin steht!
» Das Hundeauslaufgebiet bleibt!
» Kommentar zur letzten News
» Pläne des Senats mit dem Hundeauslaufgebiet Lichtenberg, Hönower Weg 17
Neueste Forumeinträge
Kooperationspartner
Kooperationspartner
aktuelle Bilder
Statistik
Gesamt: 499628
Heute: 323
Gestern: 413
Online: 51
... mehr